Digitales Röntgen

diagnosezentrum-floridsdorf-dz21-roentgen

Haupt­ein­satz­gebiete

  • cSchädel-/Skelett­röntgen
  • Herz-/Lungenröntgen
  • Phlebographie
  • Intravenöse Pyelographie (IVP/Nierenröntgen)
  • Schluckakt
  • Magen-Duodenum
  • Dünndarm-/Dickdarmpassage
  • Röntgen des Dickdarms
  • Mictions­cystour­ethro­graphie (MCU)

Röntgen­unter­suchungen

Bei der Röntgenstrahlung handelt es sich um elektro­magnetische Wellen, die kurzwelliger und höher energetisch sind als UV-Licht. Sie können in die Körperorgane eindringen und diese abbilden.

Röntgenstrahlen eignen sich besonders gut für die Untersuchung von Knochen und Lunge. Werden zusätzlich Kontrastmittel verabreicht, lassen sich auch Magen, Darm, Nieren und Gefäße sehr gut darstellen.

Das Diagnosezentrum Floridsdorf ist voll­digitalisiert. Dieses Verfahren erlaubt es, die Menge der Röntgenstrahlen deutlich zu reduzieren.

Wichtig!

Bitte geben Sie eine bestehende Schwanger­schaft im Vorfeld aller Röntgen­unter­suchungen bekannt!

Unter­suchungs­ablauf

Je nach Untersuchungs­region müssen Sie Kleidung, Schmuck und ggf. Zahnersatz ablegen. Danach bitten wir Sie in den Unter­suchungs­raum. Die Aufnahmen werden entweder im Sitzen, Liegen oder im Stehen erstellt. Grundsätzlich werden Röntgen­aufnahmen in zwei Ebenen (z.B. von vorne und von der Seite) angefertigt.

Die Dauer der Röntgen­untersuchung hängt von der Anzahl der Aufnahmen und der zu untersuchenden Körper­abschnitte ab. Sie beträgt im Durchschnitt fünf bis zehn Minuten.

Die exakte Einhaltung der Strahlen­schutz­maß­nahmen ist für uns eine Selbst­verständlichkeit.

Für Magen- und Darm­röntgen­untersuchungen ist eine spezielle Vorbereitung (nüchtern bzw. Darm­reinigung) notwendig, Gleiches gilt bei Kontrast­mittel­untersuchungen (Phlebo­graphie, Nieren­röntgen).

Digitales Röntgen bei Kindern

Es werden die gleichen Röntgen­unter­suchungen des Skeletts (= Knochen­röntgen) wie bei Erwachsenen durchgeführt, allerdings kommt es zu einer Anpassung der Röntgen­technik an die kindliche Anatomie. Spezielle Vorbereitungen sind nicht erforderlich.

Unter­suchung
Handwurzel­röntgen
Zweck
Wachstums­störungen
Vor­bereitung
Keine
Unter­suchung
Mictions­cys­tour­ethro­gramm (MCU)
Zweck
Abklärung von Harn­wegs­infekten
Vor­bereitung
2 Begleit­per­sonen